DIE 3 HERRMANNS STELLEN SICH VOR


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Kinder zu Eduard KLAPPER meinen Ur-Ur-Großeltern

Back to the Roots > Familie KLAPPER MARONNA ROSSA NIEGEL NAWRATH



Hier nun die Daten zu meinen
Ur-Ur-Großeltern
Eduard KLAPPER - Albertina Bertha NIEGEL




Mein Ur-Ur-Opa
KLAPPER, Eduard
geb. 30.07.1824 Breslau/Niederschlesien
Beruf: Klempnermeister und Bürger in Bauerwitz
gest. 10.01.1873 in Bauerwitz/Leobschütz

Diese Sterbedaten von meinem Ur-Ur-Opa, bekam ich von einem lieben
Forscher aus Spanien ;-) :
Stammt aus dem KB-Duplikat im Amtsgericht Bauerwitz, aus dem Staatlichen Archiv in Oppeln.

Eduard Klapper, Klemptnermeister (stand genauso geschrieben ;-)!)
Sterbeeintrag 1873/5
Gestorben am 10.1.1873 um 9 ½ abends
Beerdigt am 14.1.1873
Eduard KLAPPER, Klemptnermeister und Bürger aus Bauerwitz, 49 J., 5 M., 10 T. alt.
Versehung durch Kpl. Johannes Kluger
beerdigt durch denselben
Erben:
Die Ehefrau Bertha geb. Niegel und 5 Kinder:
1) Marie, *28.3.1857,
2) Bertha, *6.12.1860,
3) Bruno, *5.10.1862,
4) Anna, *30.7.1864,
5) Franziska (sic!), *18.3.1868

(
Das Wort sic (lat. sîc, „so“, „wirklich so“) wird, oft auch in eckigen statt runden Klammern ([sic]), als redaktionelle Ergänzung verwendet)


Eheschließung am 17.09.1854 in Bauerwitz/Leobschütz mit

Meine Ur-Ur-Oma
NIEGEL, Albertina Bertha
geb. 12.02.1829 (oder 1833) in Kreisewitz/Leobschütz
gest. 14.09.1913 in Bauerwitz/Leobschütz

Alberta NIEGEL hatte eine uneheliche Tocher:
NIEGEL, Josepha
geb. 09.05.1851 in Kreisewitz
gest. 16.07.1851 in Kreisewitz, an Krämpfen


Ofb Kreiswitz hier! Erfasser Reinhard Klose:
(Eltern der Albertina Bertha NIEGEL waren:
NIEGEL, Franziscus Xaver Nikolaus
geb. 06.12.1775 Kreisewitz/Leobschütz
Beruf: Wassermüller-Auszügler
gest. 08.03.1849 Kreisewitz/Leobschütz an Altersschwäche
Eheschließung am 15.08.1809 in Soppau mit
TIELTSCH THILSCH THIELSCH TILSCH, Theresia
geb. um 1793
gest. 28.01.1852 Kreisewitz/Leobschütz)





Eheschließung KLAPPER - NIEGEL 1854

zum Vergrößern anklicken!

Aus der Ehe KLAPPER - NIEGEL gingen
mindestens 7 Kinder hervor!


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Sohn zu KLAPPER, Eduard
KLAPPER, Bruno Franz Theobald
geb. 09.09.1855 in Leobschütz/Oberschlesien
gest. 25.08.1856 in Leobschütz/Oberschlesien

Als kleines Kind gestorben!


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Tochter zu KLAPPER, Eduard
KLAPPER, Marie
geb. 28.03.1857 Bauerwitz/Kreis Leobschütz

Eheschließung am 28.01.1878 in Bauerwitz/Kreis Leobschütz mit

Joseph GOLDMANN
geb. 05.01.1854 Hohndorf/OS
Beruf: Klempner

Trauzeugen:
Maurermeister
Valentin Koscherk, 28 Jahre alt (?) und der
Kaufmann
Isidor Himmel (Spezerei-, Farb- und Seifenwarenhandel), 30 Jahre alt (?)
Standesbeamter:
SEIDEL

Zum Ortsfamilienbuch Kreisewitz HIER!
Erstellt von
Reinhard Klose:

Eltern zu Joseph GOLDMANN waren:
GOLDMANN, Florianus, Maurer, Zulieger in Kreuzendorf
geb. 05.07.1824 in Hohndorf
gest. vor 1878 in Leobschütz (!)
oo 02.06.1850 Kreuzendorf/OS
Henriette Magdalena Henrica MENSCHIK(G),
geb. 05.02.1827 Kreuzendorf/OS 1878 wohnhaft zu Kreuzendorf
Beruf: Lumpensammlerin in Kreuzendorf



Kirchenbuch Geburtseintrag Joseph GOLDMANN


Josef GOLDMANN
war auch in Bauerwitz Klempner!!! >>>>>


Aus dieser Ehe gingen mindestens 4 Kinder hervor.

------------------------------------------------------------------------------


3. Tochter zu KLAPPER, Eduard

KLAPPER, Bertha
geb. 06.12.1860 Bauerwitz/Kreis Leobschütz ,
gest. No. 72(?) 1939 in Bauerwitz/Kreis Leobschütz

Eheschließung am 14.11.1881 in Bauerwitz/Kreis Leobschütz mit

Adolph Paul Alexander PAUCKE
geb. 12.07.1858 Breslau/Schlesien
Beruf: Photograph
wohnhaft zu Kostenblut

Trauzeugen waren:
Joseph Goldmann, Beruf: Klempnermeister wohnhaft zu Bauerwitz, 30 Jahre alt und
Tischlermeister
Joseph Neurode 40 Jahre alt
Standesbeamter:
Zing

Eltern zu Adolph PAUCKE waren:
PAUCKE, Adolph, Schiffer
verstorben vor 1881 (!)
oo
Anna KÖHLER, 1881 wohnhaft zu Groß Peterwitz

Diese Ehe blieb evtl. kinderlos. Noch keine Kinder gefunden.

Zu dieser Ehe habe ich (noch) keine Kinder gefunden!!!


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4. Sohn zu KLAPPER, Eduard
Mein Ur-Opa
KLAPPER, Bruno Friedrich
geb. 05.10.1862 in Bauerwitz/Leobschütz.
Beruf: Klempnermeister in Bauerwitz
gest. nach 1919 vor 1938
Sein letzter Wohnort war Rydultau
(heute Rydultowy, eine Stadt im Powiat Wodzislawski, Woiwodschaft Schlesien, in Polen)

Eheschließung am 19.05.1891 in Leobschütz/Oberschlesien mit





Bruno Friedrich KLAPPER
war in Bauerwitz Klempner!!!


Trauzeugen bei der Hochzeit KLAPPER/MARONNA waren: Paul Pauke, 32 Jahre alt, Photograph in Bauerwitz und Joseph Goldmann, 40 Jahre alt, Klempnermeister in Bauerwitz




Meine Ur-Oma
MARONNA, Hedwig
geb. 15.12.1867 in Bauerwitz/Leobschütz/Oberschlesien
gest. 15.11.1938 in Hindenburg (heute Zabrze)



Hier habe ich tolle Hilfe von Andreas Dutkiewicz bekommen. Er gab mir dazu folgende Info:

Es gab zwei Körnerstrassen in Hindenburg. In Biskupitz und Dorotheendorf. Die in Biskupitz hat man im J. 1927 umbenannt. So musste Sie wohl im Dorotheendorf gewohnt haben. Allerdings habe ich Sie im Adressenbuch aus dem J. 1939 nicht gefunden. Außerdem ist zu vermerken, daß nach 1933 die alten Ortsteilnamen wie Dorotheendorf durch die Bezeichnung Stadtteil Süd, Biskupitz durch Stadtteil Nordost, Zabrze durch Stadtteil Ost ersetzt wurden.

Sehr interessant ist auch seine informative Homepage!!!
Kleiner Tipp, solltet ihr bedenken haben, diese Homepage nicht lesen zu können, weil in Polnischer Sprache verfasst, kopiert euch die URL:
http://www.zabrze-aplus.pl/
macht Google-Suche auf, packt die URL dort hinein und klickt auf suchen.
So wie die Ergebnisse angezeigt werden, könnt ihr hinter dem ersten Link sehen:
Diese Seite übersetzen.
Klickt das an und schon wird euch die Homepage auf Deutsch angezeigt ;-)

Hier aber der Original-Link:
http://www.zabrze-aplus.pl/zdj281cia-przedwojenne-zabrze.html





Adressbuchauszug
Hindenburg/Zabrze 1938:


Klapper, Hedwig, Witwe, Körnerstr. 9
Josef, Invalide, Körnerstr. 17
Kurt, Schlosser, Kronprinzenstr. 446
Mathilde, Witwe, Kronprinzenstr. 271
Willibald, Tagearbeit. Winklerstr. 6







1938 wohnten im Haus der Körnerstrasse No. 9:

Kovies (Rovies), Franz, Kaufmann
Buchmann, Josef, Oberhäuser
Denke, Richard, Schmied
Kandora, Peter, Dreher
Klapper, Hedwig, Witwe
Kowalski, Franz, Zimmerb.
Lipinski, Johann, Arbeiter
Litz, Konrad, Grubenarb.
Marnusch, Richard, Destillat.
Oßadnik, Alois, Bürovorst.
Przybilla, Olga, Witwe
Rzyntka, Monika, Witwe
Scharek, Johann, Häuer
Wilczok, Anna, ohne Beruf


In der Körnerstraße 17 fand ich noch diesen Josef KLAPPER.

Körnerstrasse 17
Achmann, Franz, Schmied
Bembenek, Johann, Pensionär
Bienoschek, Ludwig, Grubenarbeiter
Chwalek, Roman, Invalide
Gawollek, Hippolnt. Grubenarbeiter
Gerlitzki, Katharina, Witwe
Golombek, Karoline, Witwe
Janik, Elisabeth, Witwe
Kazior, Paul, Arbeiter
Klapper, Josef, Polizei Hauptwachtmeister
Kowallik, Richard, Malermeister
Matheja, Johann, Renter
Mehr, Luise, Pensionärin
Paschek, Franz, Gr.-Arb.
Pfennig, Wilhelm, Schausteller
Piecha, Artur, Grb.-Arb.
Porada, Florentine, Witwe
Schmidt, Hedwig, Geschäftsinhaberin



Der Sterbeeintrag meiner Ur-Großmutter, Hedwig KLAPPER, geborene MARONNA zeigt, es gab noch 6 Hinterbliebene.


Hier der Beweis zum Wohnort der Familie KLAPPER:


Die Ur-Großeltern haben 1895 in Bauerwitz gelebt. Da mein Opa Max 1903 in Bauerwitz geboren wurde, muß die Familie ja mindestens für 8 Jahre im Ort Bauerwitz gelebt haben.


Ich danke Bernd für diese wichtige Auskunft!!!


Aus der Ehe KLAPPER/MARONNA gingen 6 Kinder hervor.
HIER geht es zu den Kindern.


------------------------------------------------------------------------------

5. Tochter zu KLAPPER, Eduard
KLAPPER, Anna
geb. 30.07.1864 Bauerwitz/Kreis Leobschütz
gest. wann und wo ???
Uneheliche Partnerschaft




<<Tochter zu KLAPPER, Anna
Klapper, Marie
geb. 09.05.1883 Bauerwitz/Kreis Leobschütz
gest. 12.11.1883 Bauerwitz/Kreis Leobschütz

Keine weiteren Daten gefunden!

------------------------------------------------------------------------------

6. Sohn zu KLAPPER, Eduard
KLAPPER, Friedrich
geb. 18.03.1868 in Bauerwitz/Leobschütz
Beruf: Kunstkupferschmied
gest. 13.07.1911 Genf, Schweiz

Diese Info habe ich per Mail aus Spanien bekommen ;-) :
Stammt aus dem KB-Duplikat im Amtsgericht Bauerwitz, aus dem Staatlichen Archiv in Oppeln.

Taufeintrag 1868/57
Geboren am 18.3.1868, 2 Uhr nachts
getauft am 22.3.1868 durch Anselm Hraback FRIEDRICH

Vater:
Eduard Klapper,
Klemptnermeister (es stand genau so geschrieben ;-)!)
Mutter:
Bertha geb. Nigel
Aus Bauerwitz
Taufpaten:
Carl Kahler, Viktualienhändler und
Juditha geb. Mosler, Ehefrau des Schankwirts
Josef Neumann, beide aus Bauerwitz.

Mail enthielt noch folgende Info:
Erben: (zu
Eduard KLAPPER)
Die Ehefrau
Bertha geb. Niegel und 5 Kinder:
1)
Marie, *28.3.1857,
2)
Bertha, *6.12.1860,
3)
Bruno, *5.10.1862,
4)
Anna, *30.7.1864,
5)
Franziska (sic!), *18.3.1868
(Das Wort sic (lat. sic, „so“, „wirklich so“)
würde bedeuten, Franziska und Friedrich müßten Zwillinge sein, wenn es eine Franziska gab!!!! HIER fehlt jetzt aber der Friedrich!!!


Eheschließung am 27.09.1900 in Basel Stadt/Schweiz mit

ANKEN, Elisa Maria
geb. 16.03.1881 in Höfen/Bern
gest. wann und wo?

aus der Ehe KLAPPER/ANKEN gingen mindestens 4 Kinder hervor!

HIER geht es zu den Kindern Friedrich KLAPPER Elisa Maria ANKEN aus der Schweiz!


------------------------------------------------------------------------------

7. Tochter zu KLAPPER, Eduard
KLAPPER, Franziska
geb. 18.03.1868 in Bauerwitz/Kreis Leobschütz
gest. wann und wo ???

Nicht vollständig geklärt:
Info per Mail bekommen
Stammt aus dem KB-Duplikat im Amtsgericht Bauerwitz, aus dem Staatlichen Archiv in Oppeln.

Erben: zu
Eduard KLAPPER
Die Ehefrau
Bertha geb. Niegel und 5 Kinder:
1)
Marie, *28.3.1857,
2)
Bertha, *6.12.1860,
3)
Bruno, *5.10.1862,
4)
Anna, *30.7.1864,
5)
Franziska (sic!), *18.3.1868
(Das Wort sic (lat. sic, „so“, „wirklich so“)

würde bedeuten, Franziska und Friedrich müßten Zwillinge sein, wenn es eine Franziska gab!!!! HIER fehlt jetzt aber der Friedrich!!!

------------------------------------------------------------------------------

KLick auf den roten Knopf und
du kommst wieder zu den
Ur-Ur-Ur-Großeltern
KLAPPER zurück! >>>>>>




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü